Impressum/ AGB

Angaben gemäß § 5 TMG

Drausy GmbH
Kleines Gässchen 13-15
Halle 1
63075 Offenbach am Main

Handelsregister: 52781 OF
Registergericht: Offenbach am Main

Vertreten durch:
Cordula Jäger

Kontakt

Telefon: +49 (0) 69 86787236
E-Mail: info@drausy.de

Umsatzsteuer-ID

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß § 27 a Umsatzsteuergesetz: DE192742856

Angaben zur Berufshaftpflichtversicherung Name und Sitz des Versicherers:
Württembergische Versicherung AG
70163 Stuttgart

Geltungsraum der Versicherung:
Deutschland und EU

Redaktionell verantwortlich: Cordula Jäger

EU-Streitschlichtung Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit:

https://ec.europa.eu/consumers/odr/.
Unsere E-Mail-Adresse finden Sie oben im Impressum.

Verbraucherstreitbeilegung/Universalschlichtungsstelle Wir sind nicht bereit oder verpflichtet, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

Quelle:
https://www.e-recht24.de/impressum-generator.html

 

AGB - Allgemeine Geschäftsbedingungen Drausy GmbH

1.    Allgemeines
Unsere AGBs gelten für alle mit uns getätigten Geschäfte, sofern nicht im Einzelfall durch ausdrückliche Vereinbarung eine abweichende Regelung getroffen wird. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Geltung von AGBs unseres Vertragspartners sowie von UN-Kaufrecht wird ausgeschlossen. 

2.     Vertrag 
Der Vertrag kommt durch unsere schriftliche Bestätigung des Auftrags bzw. der Bestellung zustande. Solange der Auftrag nicht schriftlich bestätigt ist, bleibt unser Angebot unverbindlich. 
Offensichtliche Irrtümer in unserem Angebot oder in der Auftragsbestätigung, Schreib- und Rechenfehler, berechtigen oder verpflichten weder den Käufer noch uns. Der Vertrag kommt nur so zustande, wie er ohne diesen lrrtum oder diesen Fehler zustande gekommen wäre. 
Unsere Angebotsunterlagen, Zeichnungen, Be-schreibungen, Muster und Kostenvoranschläge dürfen Dritten nicht zugänglich gemacht werden. Auf Verlangen müssen diese Unterlagen an uns zurückgegeben werden. 
Der Mindestauftragswert beträgt 100,- EUR. 

3.     Zahlungsbedingungen 
Unsere Preise verstehen sich zuzüglich MwSt. in der jeweils gesetzlich gültigen Höhe. 
Alle DRAUSY-System-Schläuche werden individuell gefertigt. Daher ist jeder DRAUSY System-Schlauch nur für den spezifischen genannten Anwendungsfall einsetzbar. Aus diesem Grund erstellen wir mit der Auftragsbestätigung eine Abschlagsrechnung wie im Angebot ausgeführt. Bei Lieferung erfolgt die Berechnung des Restbetrages. 
Die Rechnungspreise werden am Tag des Rechnungseingangs sofort zur Zahlung fällig. In Zweifelsfällen ist dies der 3. Tag nach dem Ausstellungsdatum der Rechnung. 
Gerät der Käufer in Zahlungsschwierigkeiten oder mit der Zahlung in Verzug oder gehen bei ihm Wechsel zu Protest oder erfolgen bei ihm Pfändungen oder tritt in seinen Vermögensverhältnissen eine wesentliche Verschlechterung ein, so sind wir berechtigt, von dem Vertrag zurückzutreten, soweit er noch nicht erfüllt ist, und für weitere Lieferungen Barzahlungen vorab zu verlangen. 
Befindet sich der Käufer in Verzug, so trägt er ab Verzugseintritt die gesetzlichen Verzugszinsen. Diese betragen 9 Prozentpunkte über dem Basiszinssatz, bei Verbrauchern 5 Prozentpunkte über dem Basiszinssatz. Die Geltendmachung von weiteren Verzugsschäden bleibt uns vorbehalten. 
Ein Zurückbehaltungsrecht des Käufers besteht grundsätzlich nur bei unbestrittenen oder rechtskräftig festgestellten Forderungen des Käufers. Gleiches gilt für das Recht der Aufrechnung. 

4.     Lieferzeit 
Eine Lieferzeit ist nur verbindlich, wenn sie von uns ausdrücklich als verbindlich bezeichnet worden ist und der Käufer alle für die Ausführung der Lieferung erforderlichen Unterlagen, insbesondere wenn Pläne und Zeichnungen rechtzeitig zur Verfügung gestellt und diese uns rechtzeitig zugegangen sind. 
Verzögert sich die Auslieferung durch Umstände, die wir nicht zu vertreten haben (höhere Gewalt, Lieferschwierigkeiten der Zulieferer, Pandemie, Streiks usw.), so ist der Käufer nicht zur Einforderung von Schadensersatz berechtigt. 
Nimmt der Käufer die bestellte Ware nicht ab, so stellen wir diese in Rechnung. Die Lagerung der nicht abgenommenen Ware erfolgt auf Rechnung und Gefahr des Käufers.

5.     Versendung 
Der Versand ist durch eine Cargo-Versicherung abgesichert. Die Gefahr des zufälligen Untergangs oder der zufälligen Verschlechterung des Kaufgegenstandes geht auf den Käufer über, sobald wir den Kaufgegenstand zum Transport übergeben haben. Schäden oder Verluste, die innerhalb des Transportzeitraumes entstehen sind mit der Cargo Versicherung zu klären und abzuwickeln. Hierbei ist es unerheblich, ob der Versand durch fremde oder betriebseigene Transportmittel erfolgt. 

6.     Gewährleistung 
Gewährleistungsrechte des Käufers setzen voraus, dass dieser seinen nach § 377 HGB geschuldeten Untersuchungs- und Rügeobliegenheiten ordnungs-gemäß nachgekommen ist. Die Anzeige eines Mangels hat in Textform zu erfolgen. 
Mängelansprüche verjähren in 12 Monaten nach erfolgter Ablieferung der von uns gelieferten Ware bei unserem Käufer. Für Schadensersatzansprüche bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit sowie bei Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit, die auf einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung des Verwenders beruhen, gilt die gesetzliche Verjährungsfrist. Soweit das Gesetz längere Fristen zwingend vorschreibt, gelten diese Fristen. Vor etwaiger Rücksendung der Ware ist unsere Zustimmung einzuholen. 
Sollte trotz aller aufgewendeter Sorgfalt die gelieferte Ware einen Mangel aufweisen, der bereits zum Zeitpunkt des Gefahrübergangs vorlag, so werden wir die Ware, vorbehaltlich fristgerechter Mängelrüge nach unserer Wahl nachbessern oder Ersatzware liefern. Es ist uns stets Gelegenheit zur Nacherfüllung innerhalb angemessener Frist zu geben. Rückgriffsansprüche bleiben von vorstehender Regelung ohne Einschränkung unberührt. Schlägt die Nacherfüllung fehl, kann der Käufer – unbeschadet etwaiger Schadensersatzansprüche – vom Vertrag zurücktreten oder die Vergütung mindern. 
Mängelansprüche bestehen nicht bei nur unerheblicher Abweichung von der vereinbarten Beschaffenheit, bei nur unerheblicher Beeinträchtigung der Brauchbarkeit, bei natürlicher Abnutzung oder Verschleiß wie bei Schäden, die nach dem Gefahrübergang infolge fehlerhafter oder nachlässiger Behandlung, übermäßiger Beanspruchung, ungeeigneter Betriebsmittel, mangelhafter Bauarbeiten, ungeeigneten Baugrundes oder aufgrund besonderer äußerer Einflüsse entstehen, die nach dem Vertrag nicht vorausgesetzt sind. Werden vom Käufer oder Dritten unsachgemäß und ohne unsere vorherige Zustimmung Instandsetzungsarbeiten oder Änderungen vorgenommen, so bestehen für diese und die daraus entstehenden Folgen ebenfalls keine Mängelansprüche.  
Ansprüche des Käufers wegen der zum Zweck der Nacherfüllung erforderlichen Aufwendungen, insbesondere Transport-, Wege-, Arbeits- und Materialkosten, sind ausgeschlossen, soweit die Aufwendungen sich erhöhen, weil die von uns gelieferte Ware nachträglich an einen anderen Ort als ursprünglich vereinbart verbracht worden ist.  

7.     Haftung in sonstigen Fällen 
Für von uns gelieferte fremde Erzeugnisse haften wir nur in dem Umfang, in dem unsere Zulieferer die Gewähr für ihre Fabrikate uns gegenüber übernehmen und erfüllen. Wir können uns in diesen Fällen durch die Abtretung der Ansprüche gegen unsere Zulieferer an den Käufer von der Gewährleistungspflicht befreien. Weitere Ansprüche des Käufers gegen uns und unsere Erfüllungsgehilfen sind ausgeschlossen, insbesondere ein Anspruch aus Ersatz von Schäden, die nicht an dem Liefergegenstand selbst entstanden sind. Dies gilt nicht, soweit in Fällen des Vorsatzes, der groben Fahrlässigkeit oder des Fehlens zugesicherter Eigenschaften zwingend gehaftet wird. 

8.     Eigentumsvorbehalt 
Wir behalten uns das Eigentum an der gelieferten Sache bis zur vollständigen Zahlung sämtlicher Forderungen aus dem Kaufvertrag vor. Dies gilt auch für alle zukünftigen Lieferungen, auch wenn wir uns nicht stets ausdrücklich hierauf berufen. Wir sind berechtigt, die Kaufsache zurückzunehmen, wenn der Käufer sich vertragswidrig verhält. 
Der Käufer ist verpflichtet, solange das Eigentum noch nicht auf ihn übergegangen ist, die Kaufsache pfleglich zu behandeln. Insbesondere ist er verpflichtet, diese auf eigene Kosten gegen Diebstahl-, Feuer- und Wasserschäden sowie Vandalismus ausreichend zum Neuwert zu versichern. Die vorgenannten Pflichten gelten entsprechend bei Vermietung der Sache. Solange das Eigentum noch nicht übergegangen ist, hat uns der Käufer unverzüglich schriftlich zu benachrichtigen, wenn der gelieferte Gegenstand gepfändet oder sonstigen Eingriffen Dritter ausgesetzt ist. Soweit der Dritte nicht in der Lage ist, uns die gerichtlichen und außergerichtlichen Kosten einer Klage gemäß § 771 ZPO zu erstatten, haftet der Käufer für den uns entstandenen Ausfall. 

9.     Nachträgliche Änderungen 
Entsprechen die uns vom Käufer eingesandten Unterlagen (Analysedaten, Angaben zu örtlichen Gegebenheiten - Maße, Bodenbeschaffung, Strom etc.) nicht den tatsächlichen Verhältnissen oder wurde uns von Umständen, die anderes Material oder andere Ausführungen bedingt hätten, verspätet oder keine Kenntnis gegeben, so gehen die Kosten für anfallende notwendige Änderungen zu Lasten des Käufers. 

10.     Verbraucherstreitbeilegung 
Das Unternehmen ist nicht verpflichtet und nicht bereit, an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle im Sinne des § 36 Abs. 1 Verbraucherstreitbeilegungsgesetz (VSBG) teilzunehmen. Davon unberührt bleibt die Möglichkeit der Streitbeilegung durch eine Verbraucherschlichtungsstelle im Rahmen einer konkreten Streitigkeit bei Zustimmung beider Vertragsparteien (§ 37 VSBG).  

11. Gerichtsstand und Erfüllungsort 
Ist der Käufer Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder handelt es sich um öffentlich-rechtliches Sondervermögen, so ist Erfüllungsort und ausschließlicher Gerichtsstand der Sitz unseres Unternehmens.